Seelenrückverbindung

Seelenrückverbindung: aus der Polarität und Dualität ins ALL-EINS zurückkommen

All unsere Ur-Ängste in Verbindung mit allen in unseren Zellen abgespeicherten kollektiven sowie eigenen Seelen-Lebenserfahrungen aus Tausenden von Jahren haben unsere eigene Weltanschauung geprägt. Hieraus resultieren wiederum unsere eigenen Erwartungshaltungen an unser Umfeld und letztendlich auch an uns selbst.

Diese eigene Weltanschauung und den damit verbundenen Erwartungshaltungen prägen und gestalten unsere Sicht der Dinge und somit unser Leben.  - Machen Sie sich dieses bitte einmal ganz BEWUSST… Jemand, der eher zum Pessimismus neigt, hat zu viele negative Erfahrungen erlebt. Ein anderer, der eher positiv ausgerichtet ist, hat auch negative Erfahrungen erlebt, aber der Anteil der  positiven Erfahrungen überwiegt und lässt ihn weiter an das Gute glauben.

Woher kommen überhaupt unsere sämtlichen Ängste und speziell die Ur-Ängste, die unsere anderen Ängste so am Leben erhalten?

Das Gefühl, vollkommen allein und abgetrennt von unserer Ursprungs-Null-Punkt-Schöpfungsquelle zu sein, ist die größte Ur-Angst in uns. Nicht ohne Grund machen sich unendlich viele Menschen auf ihren eigenen spirituellen Weg… - Es ist folglich etwas geschehen, dass uns hat vergessen lassen, woher wir herkommen, wer wir sind und ganz entscheidend, dass unsere Seele unsterblich ist.

Ich habe viele Informationen erhalten, was dazu geführt hat. Mir wurden die Augen geöffnet und alle Zusammenhänge erklärt, damit ich in dieser Problematik die Lösung erkenne.

Die Abspaltung geschieht, wenn die Seele in den menschlichen Körper eintritt. Mit dem Ruck des Seeleneintritts in den menschlichen Körper, wird die Verbindung mit dem All-Eins so stark beschädigt, so dass die zunehmende „Kopflastigkeit“, die mit der Erziehung einhergeht, beim Großteil der Menschenst mit der Zeit komplett abreißt – das kann man speziell bei Kindern in den ersten Lebensjahren nachvollziehen. Anfangs nehmen sie noch die feinstofflichen Wesen wahr und mit dem Eintritt ins Schulalter geht dieses bei den allermeisten ganz verloren.

Verlässt die Seele wieder den Körper, wenn der Mensch stirbt, wird der Seele wieder all das Wissen, was sie während des Erdendaseins vergessen hat, neu zugeführt und sie voll und ganz wieder in das ALL-EINS eingegliedert.

Die Abtrennung vom All-Eins führt zudem dazu, dass wir unsere DNS nur zu einem geringen Teil nutzen können und wir sind in der Polarität sowie Dualität gefangen.

Mit einer ganz speziellen „Seelenrückverbindung mit dem ALL-EINS“ wird die Spaltung vom All-Eins in die Polarität und Dualität dauerhaft aufgehoben. Hierbei wird die DNS voll aktiviert und alle Ur-Ängste mit den verbundenen Seelenverletzungen und Seelenschulden dürfen in die Heilung gehen. Es findet ein intensives Clearing statt. Das eigene Licht ist nun mit der Schöpfungsquelle fest verbunden und wird laufend aus ihr genährt. Hierfür werden die entsprechenden Voraussetzungen mit der Seelenrückführung geschaffen.  - Die eigene „beschränkte“ Weltanschauung wandelt sich in eine „unbeschränkte“ und "allumfassende".

Am Ende des Clearings wird ein spezieller Energieschutz vor Manipulationen und kollektiven Ängsten erstellt, so dass die „reine Verbindung“ mit dem ALL-EINS erhalten bleibt.

Die Seelenrückverbindungführung mit dem ALL-EINS bildet eine wichtige Vorausetzung für den leichteren Übergang in das anstehende „Kristallbewusstsein“.

Um die eigene Lichtschwingung weiter zu erhöhen, die aufgrund unseres feststofflichen Körpers und der Verunreinigungen der Umwelt laufend beeinträchtigt wird, gibt es eine ganz spezielle Lebenslicht-Wasserkarte. Sie erhöht die Lichtschwingung in den Zellen.

Dauer der Sitzung ca. 120 Minuten (inkl. Lebenslicht-Wasserkarte)

Kosten: € 210,00